Handy geklaut was tun Samsung Galaxy A71

Leichte, mittlere, grobe Fahrlässigkeit
Contents:
  1. Kostenlose Überprüfung von Schwarze Liste (blocked oder clean) | handy-entsperrende
  2. Mehr Sicherheit für das Samsung Galaxy
  3. Weitere Formate
  4. Tipps SAMSUNG Galaxy A71

Handy verloren: Sperren lassen, Anzeige erstatten! Stand: Das Wichtigste in Kürze: Jeden Tag werden in Deutschland etwa Smartphones geklaut. Ist Ihr Handy gestohlen, lassen Sie es umgehend beim Netzbetreiber sperren. Melden Sie den Diebstahl der Polizei. Damit Sie Ihr Gerät identifizieren können, hilft die stellige IMEI-Seriennummer Ihres Geräts. Um die nötigen Handy-Daten bei Verlust griffbereit zu haben, hilft eine SOS-Handykarte, die Sie hier herunterladen können.

Um sich die Kartennummer zu notieren, können Sie die SIM-Karte aus dem Handy herausnehmen — am besten bereits vor der ersten Inbetriebnahme. Denn haben Sie die nötigen Angaben bereits griffbereit vermerkt, sind Sie für den Ernstfall schneller gewappnet. Viele Smartphones bieten die Möglichkeit, über die Einstellungen einen entsprechenden Text abzuspeichern, der auch bei aktivierter Displaysperre angezeigt wird. IMEI-Nummer herausfinden Jedes Mobiltelefon kann anhand seiner stelligen Seriennummer, die so genannte IMEI-Nummer , identifiziert werden.

Die Abkürzung IMEI steht für I nternational M obile S tation E quipment I dentity. Melden Sie Ihr Smartphone als gestohlen bei der Polizei, benötigen die Beamten die IMEI-Nummer Ihres Geräts.

Die IMEI erscheint dann auf Ihrem Bildschirm. Notieren Sie sich diese Nummer und legen Sie diese griffbereit zur Seite. Bei einigen Geräten steht die IMEI-Nummer auch auf der Verpackung oder im Mobilfunkvertrag. Smartphones sperren und orten Fast alle Smartphones können Sie aus der Ferne lokalisieren , Nachrichten ans Smartphone schicken, Daten auf dem Gerät löschen oder das Gerät selbst sperren.

Kostenlose Überprüfung von Schwarze Liste (blocked oder clean) | handy-entsperrende

Diese Möglichkeiten bieten die Anbieter Apple, Google und Microsoft für ihre Betriebssysteme iOS, Android und Google und oft auch die Handyhersteller an. Zum Beispiel Fotos vom Dieb machen, der versucht, die Displaysperre aufzuheben. Machen Sie sich am besten sofort nach Inbetriebnahme des neuen Gerätes mit diesen Möglichkeiten vertraut. Diese Funktion können ebenfalls Betriebssysteme und die Anti-Diebstahl-Apps übernehmen.

Displaysperrfunktion nutzen Sichern Sie Ihr Smartphone durch eine PIN- oder Displaysperre.

Vergleich - Samsung Galaxy A51 vs. A71

Bei eingeschaltetem Smartphone kann ein Dieb sonst sofort auf alle Ihre Daten und Funktionen zugreifen. PIN-Sicherung und Displaysperre verhindern auch, dass das Gerät vom Dieb mit einer neuen SIM-Karte weiter genutzt werden kann.

Mehr Sicherheit für das Samsung Galaxy

SOS-Handy-Card hilft im Verlustfall Um die nötigen Handy-Daten bei einer Verlustmeldung möglichst immer griffbereit zu haben, bieten wir eine SOS-Handy-Card an. Ihre Erfahrungen sind wichtig! Manchmal können Sie den Dieb auch damit lokalisieren. Daten löschen Falls wichtige Daten auf dem Gerät sind, löschen Sie diese aus der Ferne.

Beachten Sie jedoch, dass diese Funktionen nur verfügbar sind, wenn Ihr Smartphone nicht gesperrt und nicht ausgeschaltet ist. Kundenservice anrufen Um die SIM-Karte Ihres Handys sperren zu lassen, wenden Sie sich an die Kundenbetreuung Ihres Netzanbieters oder Providers. Hierfür gibt es spezielle Sperrhotlines, eine Sperrung ist aber meist auch per E-Mail oder per Fax möglich.

Hackerangriffe sind teuer: So befragte das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne im Februar letzten Jahres bei einer Umfrage IT-Sicherheitsverantwortliche aus dem Corporate-Bereich mehr als 1. Im Ergebnis stellte die Untersuchung fest, dass den betroffenen Unternehmen durch eine solche Cyber-Erpressung durchschnittlich Im schlimmsten Fall werden aber nicht nur beträchtliche Summen erpresst. Es gibt dokumentierte Fälle, in denen das gesamte Unternehmen den Betrieb einstellen musste — etwa, weil geschäftskritische Daten von den erpresserischen Cyber-Kriminellen gelöscht worden waren.

Edit: Jüngstes prominentes Opfer einer solchen Attacke ist der schwäbische Maschinenbauer Pilz, bei dem die gesamte Unternehmens-IT durch Verschlüsselung von Dateien stillgelegt wurde. Nun bieten viele Hersteller Dienste an, die bei Verlust des Handys eine Ortung des Geräts erlauben. Zudem lassen sich meist aus der Ferne auch Sperren aktivieren, Daten löschen und weitere Gerätefunktionen steuern.

Auch der Standort lässt sich mittels der Anwendung nachvollziehen. Voraussetzung für die Ortung ist allerdings, dass das Gerät vor dem Verlust mit einem Samsung-Konto verknüpft wurde. Aber Achtung: Auch diese muss vorher aktiviert worden sein. Apple schreibt hierzu:. Die traurige Wahrheit: Ist das Handy erst einmal weg, kann man im Nachhinein nicht mehr viel für die Mobile Security tun.

Weitere Formate

Kümmern Sie sich als schon vorher um einen möglichen Diensthandy-Diebstahl. Technische Lösungen wie eine sogenannte Container-App oder eine Mobile-Device-Management -Lösung helfen Ihnen bei der Sicherung Ihrer Daten.

Erhöhte Android Sicherheit: Tipps und Tricks für Ihr Smartphone

Diese Programme richten auf dem Smartphone einen speziell geschützten Bereich ein. Der Anwender kann dann zwischen dem privaten Bereich und dem Arbeitsbereich nach Bedarf wechseln wie in der nachfolgenden Animation für Android illustriert.

Tipps SAMSUNG Galaxy A71

Screenshot: Ansichten aus dem Arbeitsbereich bzw. Privatbereich eines Firmenhandys. Übrigens: Wenn Sie bei everphone Ihre Firmenhandys mieten , ist eine MDM-Lösung für die Geräte im Mietpreis bereits enthalten. Impressum Datenschutz. Angebot anfordern Preise Kontakt. Firmenhandy gestohlen — sind die Unternehmensdaten sicher?

Firmenhandy weg — wer haftet?