Samsung Galaxy S8 steuerung haustechnik

Bixby 2.0 im Vergleich mit Amazon Alexa, Google Assistant und Siri
Contents:
  1. Tipp 3: Leistungsmodus aktivieren
  2. Samsung Galaxy S8/S8+ im Test: Auch Kleine können großartig sein!
  3. Sprachsteuerung & Sprachassistent: Ein umfassender Überblick

Auf dem zuScreen des Galaxy S8 lassen sich zwei offene Apps ganz passabel nebeneinander anzeigen. Dafür tippen Sie auf das App-Wechsler-Symbol und wählen das Zeichen mit den zwei Rechtecken in der Kopfzeile der gewünschten App aus. Diese App pinnt das System an die obere Screenhälfte. Unten steuern Sie dann wie gewohnt beliebige weitere Apps. Hier aktivieren Sie die beiden Schalter, um den Mehrfenstermodus wahlweise über ein langes Drücken der App-Wechsler-Taste zu aktivieren oder indem Sie eine offene Vollbild-App über die linke Bildschirmecke zur Bildmitte hin verkleinern. Das freie Skalieren der Fenster gelingt uns im Test nicht sonderlich gut, die erste Option geht deutlich gefälliger von der Hand.

Das Galaxy S8 lässt sich meist ganz gut mit einer Hand bedienen. Wer die Steuerelemente trotzdem noch näher am Daumen haben möchte, sollte den Einhandmodus ausprobieren. Nun dürfen Sie wählen, welche Fingergeste den Bildinhalt schrumpfen soll — ein Wischen von einer unteren Ecke oder dreimalige Tippen auf die Hometaste — schon kann es losgehen. Das S8 zeigt Inhalte dann nur noch auf einem Teil des Screens verkleinert an, was unserer Meinung allerdings etwas witzlos ist. Im Einhandmodus verkleinert das System die Bildfläche — aktivieren lässt es sich über dreimaliges Tippen auf die Hometaste.

Wer die Einstellungsverknüpfungen im Info-Center oft benutzt, kann sie seinen Bedürfnissen anpassen, um die gewünschten Features noch schneller griffbereit zu haben. Hierfür scrollen Sie zweimal hinab und tippen dann auf die drei Punkte im rechten oberen Eck. Mehr zum Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus lesen Sie in unseren ausführlichen Tests. Wie gut wir Iris-Scanner und Gesichtserkennung finden, beschreiben wir in einem separaten Beitrag.

Tipp 3: Leistungsmodus aktivieren

Die Schaltflächen im Info-Center passen Nutzer auf Wunsch eigenen Bedürfnissen an. Mit der neuesten Version des "TouchWiz"-Launchers können Sie jedes beliebige Samsung-Smartphone mit Android 7 in ein Galaxy S8 verwandeln. Der Smartphone-Marktführer Samsung hat seinen eigenen digitalen Assistenten mit dem Namen Bixby vorgestellt. Mit dieser APK können Sie Bixby schon jetzt nutzen - auch ohne Galaxy S8.

Mit der kostenlosen Vorab-Version des Samsung "S Translator" können Sie die Übersetzer-App des neuen Galaxy S8 jetzt schon ausprobieren.


  • Die besten Tipps & Tricks zum Samsung Galaxy S8 und S8+.
  • iPhone 12 mini kontrollieren kinder;
  • Vergleich: das kann die Sprachsteuerung des jeweiligen Anbieters;
  • Test, News & Co. – alles zum Samsung Galaxy S8;
  • Bewertungen;

Mit der kostenlosen Vorab-Version des Samsung Video-Library-Player können Sie die Video-Features des Galaxy S8 jetzt schon ausprobieren. Mit der kostenlosen Vorab-Version des Samsung Music Player können Sie die Musik-Features des Galaxy S8 jetzt schon ausprobieren. Bei der "Samsung S8 Voice Recorder APK" handelt es sich um die Audio-Aufnahme App von Samsung, die in dieser Form wohl auch auf dem neuesten Flaggschiff Galaxy S8 zum Einsatz kommen wird. Samsung will dieser Entwicklung unter anderem mit dem effizienteren nm-Prozessor entgegenwirken. Im Alltag gibt es keine Unterschiede zu den beiden früheren Modellen.

Mit beiden Geräten war eine Nutzungszeit von circa 26 Stunden im Test möglich, bevor die Geräte bei 2 bis 3 Prozent Restladung wieder an das Netzteil angeschlossen wurden. Dazu kamen eine intensive Nutzung des Chrome-Browser sowie gelegentlich auch YouTube und selten ein Spiel. In den Benchmarks gibt es kleinere Verbesserungen und Verschlechterungen gegenüber dem Galaxy S7.

Der PCMark simuliert sehr gut eine durchgehende Nutzung des Smartphones mit üblichen Aufgaben, die unter Android anfallen. Dazu zählen das Surfen im Netz über Android WebView, die Offline-Videowiedergabe mittels nativer Android MediaPlayer API, das Schreiben und Bearbeiten von Text mit Android EditText sowie das Öffnen, Bearbeiten und Abspeichern von Fotos. In diesem Test landet das Galaxy S8 eine Stunde oder 13 Prozent vor dem Galaxy S7.

20 Tipps und Tricks für das Samsung Galaxy S8 (Plus)

Beide Werte sind gut, aber nicht gut genug für das Spitzenfeld, das ab dem Xiaomi Redmi 3 beginnt und vom Lenovo Moto Z Play sowie dem LG X Power gekrönt wird. Mit über 12 Stunden hält das Galaxy S8 gut 80 Minuten länger als noch das Galaxy S7 durch. Ganz vorne im Feld steht aber wieder das Lenovo Moto Z Play Test und das LG X Power. Erstmals verwendet Samsung bei einem Flaggschiff USB Typ C als Verbindung zum Netzteil und PC, nachdem das Galaxy Note 7 frühzeitig eingestellt wurde. Die ersten 80 Prozent lädt das Netzteil schnell in circa einer Stunde, bis zum vollständigen Aufladen vergeht zum Schluss etwas mehr Zeit.

Alternativ zum kabelgebundenen Laden besteht auch wieder die Option des kabellosen Ladens über Samsungs eigene Ladepads oder das eines Drittherstellers mit Qi-Standard. Mit einem aktuellen Ladepad von Samsung lässt sich das Galaxy S8 laut Aussage des Herstellers in rund zwei Stunden kabellos aufladen. Da je nach Region ein anderes System-on-a-Chip im Galaxy S8 verbaut ist, kommen unterschiedliche Modems von Samsung und Qualcomm zum Einsatz. In puncto Leistungsfähigkeit gibt es glücklicherweise keine Unterschiede zwischen Samsungs Modem-Eigenentwicklung im hierzulande angebotenen Exynos 9 und dem XModem des Snapdragon , der unter anderem in den USA im Galaxy S8 verbaut ist.

Diese maximalen Transferraten werden bei beiden Herstellern durch die Zusammenlegung mehrerer Frequenzblöcke Carrier Aggregation erreicht.

An den Telefonie-Qualität gab es im Test nichts auszusetzen. Bei mehreren Telefonaten von Deutscher Telekom zu Deutscher Telekom konnte eine sehr gute Verbindungs- und Sprachqualität mit HD Voice getestet werden. Auch bei Bluetooth-Verbindungen über das LG HBS kam es zumindest bei Telefonaten nie zu Problemen. Beim Abspielen von Musik gab es gelegentlich den ein oder anderen Aussetzer, das iPhone 7 Plus schneidet in diesem Punkt einen Hauch besser ab.

Das Galaxy S8 unterstützt Bluetooth 5. Dem Galaxy S8 liegen gute Kopfhörer von AKG bei, die Samsung einzeln für Euro verkauft. Per WLAN angebunden sind in 5-GHz-Netzen schnelle Transferraten mit dem ac-Standard möglich. An zwei Routern in kurzer und weiter Entfernung getestet, erreicht das Galaxy S8 jeweils Spitzenwerte. Selbst günstigere Geräte von HTC und Huawei schneiden besser ab. Mit dem Galaxy S8 baut Samsung seine Spitzenposition weiter aus. Beide Geräte beweisen, dass Samsung seine Fertigungsfähigkeiten über die letzten Jahre deutlich ausbauen konnte.

Dominierendes Bauteil der aktuellen Serie ist ohne Zweifel das gebogene und abgerundete Display, das die weitere Form des Smartphones vorgibt. Das hervorragende AMOLED-Display integriert Samsung beinahe rahmenlos in ein hochwertiges Gehäuse aus Glas und Aluminium. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen.

Auch beim kleinen Galaxy S8 ist die Position ungünstig und wirkt wie hastig zusammengeschustert. Iris- und Gesichts-Scanner nerven trotz hoher Erkennungsrate bei der Nutzung im Alltag, worunter letzten Endes die Sicherheit der Geräte leidet.

Samsung Galaxy S8/S8+ im Test: Auch Kleine können großartig sein!

Auf den neuen Assistenten Bixby war Samsung während der Präsentation des Galaxy S8 besonders stolz. Die Idee eines eigenen Assistenten ist per se nicht schlecht, fraglich ist aber, ob sich ein weiteres System neben dem Google Assistant und Amazon Alexa durchsetzen kann. Dazu hätte es aber einen zeitnahen Markstart in mehreren Ländern gebraucht, jetzt können aber nicht einmal die USA Bixby nutzen.

Deutschland wird sogar erst gegen Ende des Jahres den Assistenten nutzen können. Bis dahin kann man sich an der schlecht platzierten Bixby-Taste stören. Davon abgesehen baut Samsung ein sehr gutes Smartphone , das zu den beliebtesten Geräten am Markt zählen wird. Dafür sorgen neben Display, Design und der Top-Verarbeitung auch die sehr gute Kamera, der pfeilschnelle Exynos-Prozessor, gute Akkulaufzeiten, die vielen unterstützten Übertragungsstandards sowie kleine Features wie die IPZertifizierung oder der erweiterbare und dennoch von 32 auf 64 Gigabyte verdoppelte Speicher.

Kleiner ist diesmal besser. März bis zum April über den Online-Shop von Samsung vorbestellt werden und sollen ab dem April verfügbar sein. April werden beide Smartphones auch im regulären Handel erhältlich sein.


  1. Samsung Galaxy S8 (Plus): 20 Tipps und Tricks;
  2. Sprachassistent Bixby endlich auf allen Samsung-Modellen;
  3. scherzanruf app Huawei P8;
  4. bei Samsung Galaxy S9 Viber spionage;
  5. Huawei P30 orten einstellungen;
  6. Samsung Galaxy S8 und S8+ im Test;
  7. überwachen my handy Samsung Galaxy Note 10;
  8. Für den deutschen Markt werden die Farben Midnight Black, Orchid Grey und Arctic Silver zur Auswahl stehen. Beides lässt sich mit Leihgeräte von Samsung nicht realisieren. Auch Dauertests wie Ladezyklen des Akkus konnte nicht nachgekommen werden, da dies zu viel Zeit in Anspruch genommen hätte. Manche Sonderwünsche wie Telefonie-Tests unter Laborbedingungen können mangels entsprechender Ausstattung nicht befriedigt werden.

    Sprachsteuerung & Sprachassistent: Ein umfassender Überblick

    Das Thema Telefonie wurde jedoch von der Alltagserfahrung ausgehend im Test behandelt. Bereits im Test beantwortete Fragen werden hier nicht erneut behandelt. Wie klingen die Kopfhörer, wie klingt es an besseren Kopfhörern, wie kommt das S8 mit hochauflösenden Flac Dateien zurecht? Die von Samsung beigelegten AKG-Kopfhörer klingen überdurchschnittlich gut im Vergleich zu anderen beigelegten Kopfhörern.

    Nach persönlicher Einschätzung sind sie vergleichsweise neutral abgestimmt. An besseren Kopfhörern konnte das Galaxy S8 bisher nicht getestet werden. FLAC-Dateien werden problemlos von Samsungs Musik-Player als auch von Google Play Musik abgespielt. Ist eine Einhandbedienung möglich? Kann man das Gerät über die Vorderseite aufwecken oder muss man es in die Hand nehmen?

    DoubleTap-Wakeup oder ähnliches?